top of page

Standortbesichtigung in der Wunderburg

Gestern haben wir uns mit Wolfgang Freitag von der Stadtbau, den Vorsitzenden des Bürgervereins Wunderburg Dieter Gramß und dem Statiker Klaus Schulz getroffen und den zukünftigen Standort der Wunderkugel zwischen Misako und der Wunderburg-Apotheke festgelegt. Die Wunderkugel wird auf einen ca. 15cm hohen Sockel (ca. 80x80cm) befestigt. Ein unterirdisches Betonfundament wird der Wunderkugel einen sicheren Halt geben.


Es wurde diskutiert, ob eine runde Cortenstahlplatte um den Sockel der Wunderkugel einen "Platz" geben würde. Der Künstler Ingo Siegismund wird dazu einen Dummy in seinem Außenatelier in Scheßlitz vorbereiten. Es wurde außerdem vereinbart, das Gremium für Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Bamberg zu einem Ortstermin in Scheßlitz einzuladen.


Die Übergabefeier für die Wunderkugel soll an der Wunderburger Kirchweih am Samstag, den 15. Juli 2023 um 17:00 Uhr stattfinden. Die Stadtbau ist zuversichtlich, dass die Aufstellung bis dahin möglich ist.

Hier wird die Wunderkugel ab Juli 2023 stehen!


52 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page