Der Wunderburger Bürgermeister

Nachdem Christian Lange unser Projekt schon als zweiter Bürgermeister und Kulturreferent der Stadt Bamberg unterstützt hat (siehe Blog-Post vom 6. Februar 2020), kam heute auch noch ein sehr persönlicher Beitrag dazu, die Rohrzange von Opa Willi Lange.


Dieser stammte ursprünglich aus Brandenburg. Er diente als Soldat bei den Ulanen im 17. Reiter-Regiment als Beschlagmeister und war höchstwahrscheinlich in der Koppenhofkaserne in der Wunderburg stationiert. Nach dem 2. Weltkrieg arbeitete er bei Bosch und hatte immer seine Aktentasche mit Werkzeug dabei. Diese Rohrzange ist Erbstück und schöne Erinnerung an den Opa.


Danke an Bambergs Wunderburger Bürgermeister (2014 - 2020) für diesen tollen Beitrag!


43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen